Der Deich- und Hauptsielverband Eiderstedt wurde am 16. September 1941als Nachfolger des III. Schleswigschen Deichbands in Garding (1803 bis 1941) gegründet.

 

Er übernimmt die Vertretung seiner Mitglieder zu deren Nutzen im Einklang mit dem öffentlichen Interesse.

 

 

Rechtsform:

 

Der Deich- und Hauptsielverband Eiderstedt ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Rechtsgrundlage des Verbandes ist das Wasserverbandsgesetz (WVG).

 

Die Geschäftsvorgänge des Deich- und Hauptsielverband Eiderstedt unterliegen der Prüfung durch den Landesverband der Wasser- und Bodenverbände des Landes Schleswig-Holstein.

 

Vorstand (Deichamt):

Oberdeichgraf

4 Deichratmänner

 

Deichversammlung:

17 Sielverbandsvorsteher

 

Gebiet:

ehemaliger Kreis Eiderstedt

Gemeinde Südermarsch

Gemeinde Simonsberg

Gemeinde Finkhaushallig

 

Aufgaben des DHSV Eiderstedt

 

  • Erfüllung der Aufgaben lt. Landeswassergesetz - SH
  • Umsetzung der EU-WRRL
  • Hochwasserschutz mit Unterhaltung der Eider- und Mitteldeiche im gesamten Verbandsgebiet
  • Unterhaltung und Betrieb der Mitteldeichsiele
  • Unterhaltung der Außentiefs an der Eider
  • Unterhaltung und Betrieb der Schöpfwerke
  • Unterhaltung der Deichstöpen
  • Unterhaltung der Speicherbecken
  • Pflege des ca. 245 ha großen verbandseigenen Wald- und Dünengeländes in St. Peter-Ording
  • Pflege, Unterhaltung und Verpachtung verbandseigener Flächen auf Eiderstedt
  • Teilweise Verpachtung der Mitteldeiche
  • Gewässerausbau und -unterhaltung
  • Landschaftspflege und Naturschutz
  • Beitrags- und Liegenschaftsverwaltung der 17 Unterverbände
  • EDV-gestützte Fortschreibung des Beitragskatasters
  • Führung eines Öko-Kontos
  • Verwaltungsmäßige und technische Betreuung weiterer Nicht-Mitgliedsverbände
  • Ortsentwässerung (Regen) in der Gemeinde Mildstedt

Einzugsgebiet des DHSV Eiderstedt

 

 

 

 

Tel:  0 48 62/10 446-0

Fax: 0 48 62/10 446-99

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag

08:00 - 12:00 Uhr

13:00 - 17:00 Uhr

Freitag

08:00 - 12:00 Uhr