Zusammenlegung der Entwässerungsgebiete „Westerhever-Augustenköge und Süderheverkoog-Schleuse“ Vergabe von Naturschutzfachlichen Leistungen

Vorhaben:  

  

Zusammenlegung der Entwässerungsgebiete „Westerhever-Augustenköge und

Süderheverkoog-Schleuse“ Vergabe von Naturschutzfachlichen Leistungen

 

Auftraggeber:

Sielverband Süderheverkoog-Schleuse

vertreten durch den


Deich- und Hauptsielverband Eiderstedt Poppenbüllerstr. 13, 25836 Garding

Tel.-Nr.: 04862 10 446 0,   Fax: 04862 10 446 99,   

Email:  info@dhsv-eiderstedt.de

 

Vergabeverfahren:

          Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb

          Beschränkte Ausschreibung

 

Art des Auftrages:

Vergabe von Naturschutzfachliche Leistungen.

Zusammenlegung der Einzugsgebiete Süderheverkoog-Schleuse und Westerhever-Augustenköge

          Lose: nein

 

Ort der Ausführung:

          Das Bearbeitungsgebiet liegt im Bereich der Gemeinde 25836 Poppenbüll und im

          Bereich der Gemeinde 25881 Westerhever, Kreis Nordfriesland, Land Schleswig-

          Holstein, Bundesrepublik Deutschland

 

 

 

Als wesentliche Leistungen sind vorgesehen:

Folgende Leistungen nach Teil 2 Abschnitt 2 HOAI (Landschaftspflegerischer Begleitplan) sind anzubieten:

 

•      Grundleistungen der Leistungsphasen 1 bis 4

 

Folgende Beratungsleistungen nach Anlage 1 HOAI

(Umweltverträglichkeitsstudie) sind optional anzubieten:

 

•      Grundleistungen der Leistungsphasen 1 bis 4

 

Folgende weitere Beratungsleistungen sind im Aufwand anzubieten:

 

•      UVP-Vorprüfung incl. Variantenbetrachtung (2.500 ha)

•      Vorbereitung und Durchführung des Screeningtermins

•      Optional: Scoping Termin / Unterlage

•      FFH-Vorprüfung

•      Optional: FFH-Prüfung

•      Optional: FFH-Ausnahmeprüfung

•      Faunistische Auswertung

•   Artenschutzbeitrag (voraussichtlich für Wiesenvögel, Fische, Amphibien, Wirbellose und Fledermäuse)

•      Biotoptypenkartierungen

•      Umweltbaubegleitung in der Ausführungsphase

         

Vorgesehene Ausführungsfrist :

          Voraussichtlicher Beginn 1. Quartal 2019 bis Ende 2019 / Anfang 2020

 

Tel:  0 48 62/10 446-0

Fax: 0 48 62/10 446-99

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag

08:00 - 12:00 Uhr

13:00 - 17:00 Uhr

Freitag

08:00 - 12:00 Uhr